Rückruf Anfrage

Rückruf Anfrage

Ihr Name*

Ihre Telefon Nummer

Ihre eMail Adresse

Nachricht (optional)



Sie erhalten umgehend eine Antwort per eMail oder einen Anruf


Geschäftsbedingungen


ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN – THE HOODED TOP COMPANY

1. DEFINITIONEN in diesen Geschäftsbedingungen:-

Das „Unternehmen” bedeutet The Hooded Top Company Ltd

Der „Kunde” bedeutet die Person, die Firma bzw. die Gesellschaft, die einen Vertrag mit dem Unternehmen abschließt

„Waren” bedeuten die Waren, die an die Kunde vom Unternehmen verkauft werden.

Der „Vertrag” bedeutet der Warenverkauf- und Wareneinkaufvertrag, der zwischen dem Unternehmen und dem Kunde geschlossen wird und den diese Geschäftsbedingungen betreffen.

„Schriftlich” schließt per Telex, per Kabel, per Telefax und durch vergleichbares elektronisches Kommunikationsmittel ein.

2. VERTRAGSGESTALTUNG

2.1 Die folgenden Geschäftsbedingungen sind die einzigen, zu den das Unternehmen handelt, und alle Angebote, Preisangaben, Bestellungen und Bestellbestätigungen und jeder Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Kunde werden ihnen unterliegen.

2.2 Das Unternehmen verkauft und der Kunde kauft die Waren in Übereinstimmung mit irgendwelcher Preisangabe vom Unternehmen, die vom Kunde angenommen wird, bzw. mit irgendwelcher Bestellung vom Kunde, die vom Unternehmen angenommen wird, immer vorbehaltlich (auf beide Fälle) dieser Geschäftsbedingungen.

2.3 Keine Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen werden das Unternehmen verpflichten, außer wenn das Gleiche schriftlich von Bevollmächtigten vom Unternehmen und vom Kunde zugestimmt wird

3. PREIS

3.1 Immer vorbehaltlich der unterstehenden Klausel 3.3 wird der zu zahlende Preis von Waren (wenn nicht anders vom Unternehmen schriftlich angegeben und außer von einem Bevollmächtigten seitens des Unternehmens unterschrieben) entweder (i) der mit dem Kunde angenommene und in der Preisangabe bzw. der Bestellbestätigung vom Unternehmen geschriebene Preis; oder (ii) (wenn kein Preis angenommen ist) der aktuelle Listenpreis vom Unternehmen zum Zeitpunkt der Lieferung der Waren.

3.2 Alle Preise sind exklusive Mehrwertsteuer und wenn zahlbar, werden sie zum Zeitpunkt der Lieferung der Waren mit zutreffenden Wechselkurs berechnet.

3.3 Das Unternehmen behält sich jederzeit das Recht vor, irgendwelche Preise von Waren neu zu überarbeiten, um Unternehmenskostenerhöhungen zu berücksichtigen, wegen Umstände außerhalb der Kontrolle des Unternehmens, einschließlich – aber nicht ausschließlich – Wechselkursänderungen, Aufgabenänderungen und Erhöhungen von Arbeits-, Material- und Versandkosten. Der Kunde wird solche neu überarbeitete Preise bezahlen, als ob sie nach Klausel 3.1 zahlbar wären.

4. ZAHLUNG

4.1 Alle vom Unternehmen ausgestellte Rechnungen werden ohne Rückbehalt spätestens 30 Tage nach dem Rechnungsdatum bezahlt werden, sofern nicht anderweitig vereinbart. Die Zahlungsfrist wird von äußerster Wichtigkeit sein

4.2 Ungeachtet Klausel 4.1 wird das Recht, zur Zahlung jederzeit aufzufordern, vorbehalten. Das Unternehmen behielt das Recht außerdem vor, Kreditfazilitäten jederzeit zu reduzieren oder zurückzuziehen

4.3 Neue Konten sind von Handels- und Bankreferenzen abhängig, die das Unternehmen nach eigenem absoluten Ermessen braucht. Keine Waren werden vom Unternehmen geliefert werden, bis befriedigende Referenzen vom Unternehmen bekommen worden sind und bis das Unternehmen volle Zahlung vom Kunde bekommt hat, außer wenn ein Bevollmächtigter des Unternehmens anderweitig schriftlich vereinbart.

4.4 Der Kunde wird ohne vorherige schriftliche Vereinbarung des Unternehmens nicht berechtigt sein, irgendwelchen Anspruch wegen Verlustes bzw. Kosten, die angeblich vom Kunde angefallen worden sind, wegen irgendwelcher Verletzung oder Nichtbeachtung der Bestimmungen des Vertrages zwischen dem Kunde und dem Unternehmen, von irgendwelchen zu dem Unternehmen geschuldeten Geldern abzuziehen oder mit solchen Geldern zu verrechnen.

4.5 Unbeschadet anderer Rechte oder Rechtsbehelfe des Unternehmens sind Zinsen auf alle überfälligen Forderungen zum gesetzlichen Tageszinssatz von www.hmrc.gov.uk zu zahlen, der vom Fälligkeitsdatum der Zahlung bis zum Eingang des vollen Betrags bei dem Unternehmen, unabhängig davon, ob nach einem Urteil, gilt oder nicht.

5. VERTRAGSAUFLÖSUNG/WESENTLICHE ÄNDERUNGEN

Kein Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Kunde darf vom Kunde ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Unternehmens aufgehoben oder wesentlich verändert werden.

6 RISIKO UND EIGENTUM

6.1 Das Risiko wird an den Kunden wie folgt übertragen:

6.1.1 Sobald das Unternehmen die Waren liefert, eine Lieferung veranlasst hat, und zwar von ihrer Ankunft an der Stelle , wo sie entladen werden sollen; oder

6.1.2 Sobald der Kunde die Waren abholt, oder eine Abholung veranlasst hat, und zwar ab dem Punkt der Abholung; vorausgesetzt, dass die Beladung der Waren zur Verantwortung und Gefahr des Kundes erfolgt.

6.2 Das Eigentum der Waren wird an den Kunden nicht übertragen, solange der Kunde alle ausstehende Beträge nicht beglichen hat (und zwar für die betroffenen Waren, oder jegliche vorherige Aufträge) und bis zu diesem Zeitpunkt behaltet sich das Unternehmen das rechtliche und wirtschaftliche Eigentum vor.

6.3 Solange der Kunde im Besitz der Waren ist, für welche das Eigentum beim Unternehmen liegt:-

6.3.1 Der Kunde handelt als Treuhänder solcher Waren für das Unternehmen, und

6.3.2 Der Kunde ermittelt dem Unternehmen unwiderrufliche Rechte und Genehmigung das Firmengelände zu betreten, um solche Waren wieder in Besitz zu nehmen.

6.3.3 Wenn der Kunde solche Waren (oder daraus hergestellte Produkte) verkauft:

6.3.3.1 Der Kunde ist gebunden die Erlöse von einem solchen Verkauf auf Vertrauen des Unternehmens festzuhalten;

6.3.3.2 Der Kunde darf nicht zulassen, dass diese Erlöse mit seinen eigenen Gelder vermischt werden;

6.3.3.3 Alle Forderungen des Kunden, welche den obergenannten Klauseln unterliegen, sollten zur Zwecken der Schuldeneinziehung auf Anfrage an das Unternehmen übertragen werden, zusammen mit jeglichen Rechten (falls vorhanden).

7 LIEFERZEIT

7.1 Sofern nicht anders vereinbart, Lieferzeiten werden nur als annähernd angegeben und das Unternehmen ist nicht verträglich gebunden diese einzuhalten.

7.2 Das Unternehmen behaltet sich vor den Versand ganz oder zeitweilig zu sperren, in Fällen wo eine solche Lieferung die Verschuldung des Kunden erhöhen würde, oder wenn das Kreditlimit des Kunden überschritten wird.

8. QUALITÄT / ANZAHL / BESCHREIBUNG

Die Qualität, Anzahl und Beschreibung der Waren entsprechen den Angaben im Preisangebot (sofern vom Kunden angenommen), oder in der Bestellung (sofern vom Unternegmen angenommen). Immer vorausgesetzt, dass wenn die Waren als ausländischer Herkunft bezeichnet wird, wird diese vorbehaltlich der üblichen Beschränkungen der Standard der Herstellung von solchen Herkunftsländern verkauft.

9 HAFTUNG

Es liegt in der Verantwortung des Kunden jegliche Waren an mögliche Defekte vor Veredelung zu überprüfen und sicherzustellen, dass die Waren der Bestellung entsprechen. Reklamationen von veredelten Waren werden nicht akzeptiert. Nur zurückerhaltene Waren – fehlerhaft oder inkorrekt – können gutgeschrieben werden.

9.1 Der Kunde hat kein Anspruch gegenüber der Gesellschaft für beschädigte oder defekte Waren oder für einen anderen Verstoß gegen die gesetzliche Verpflichtung, außer wenn:

9.1.1. Die Beschädigung oder der Verstoß gegen gesetzliche Verpflichtungen ist bei der Überprüfung der Waren ersichtlich und eine Reklamation wird schriftlich innerhalb von 7 Tagen ab dem Tag der Lieferung erhalten; oder

9.1.2. Die Beschädigung oder der Verstoß gegen gesetzliche Verpflichtungen ist bei der Überprüfung der Waren nicht ersichtlich, dann muss eine Reklamation schriftlich innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag der Lieferung erhalten werden.

9.1.3. Die Waren muss innerhalb von 7 Tagen ab dem Tag des Erhalts eines Rücksendeformulars zurückgeschickt werden, ansonsten kann der Betrag dem Kunden nicht gutgeschreiben werden

In jedem Fall behält sich die Gesellschaft das Recht vor, Ersatzwaren an den Kunden kostenlos als vollständige und endgültige Erfüllung der Ansprüche des Kunden zu liefern. Nach Erhalt eines Rücksendeformulars muss der Kunde die Waren innerhalb 7 Tage zurückbringen. Ansonsten The hooded top company kann sich weigern, einen Kredit gutzuschreiben.

9.2 Unter Vorbehalt der obergenannten Bestimmungen 9.1 und 9.2:

9.2.1.Das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung gegenüber dem Kunden oder Dritten für jegliche mittelbare und unmittelbare Verluste (selbst wenn auf die Möglichkeit eines solchen Verlustes oder Schadens hingewiesen wurde oder wenn ein solcher voraussehbar war), und

9.2.2. Im Fall, dass dem Unternehmen eine Haftung im Bezug auf diesen AGBs unterlegenem Vertrag ensteht, die Haftung darf in keinem Fall den ursprünglich vereinbarten, oder laut Klausel 3 vereinbarten Preis überschreiten, und

9.2.3. Das Unternehmen wird keinerlei Haftung für bereits vom Kunden in irgendeiner Art und Weise behandelte Waren übernehmen.

9.2.4 Der Dekorateur übernimmt die Verantwortung für eine zufriedenstellende Qualität des Drucks an das Bekleidungsstück.

Obwohl das Unternehmen keine Haftung für Farbänderungen des Drucks übernimmt, es wird Verantwortung für Farbabweichungen der Kleidungsstücke übernehmen, soweit diese nicht durch Kontamination während des Waschprozesses verursacht worden sind.

10 HÖHERE GEWALT

Für Ereignisse höherer Gewalt, die dem Unternehmen die vertragliche Leistung erheblich erschweren oder die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages zeitweilig behindern oder unmöglich machen, haftet das Unternehmen nicht. Als höhere Gewalt gelten alle vom Willen und Einfluss der Vertragsparteien unabhängigen Umstände wie Naturkatastrophen, Regierungsmaßnahmen, Streik und andere Arbeitsunruhen, Embargo oder sonstige Umstände, die unvorhersehbar, (unabhängig davon ob ein Mitarbeiter des Unternehmens beteiligt ist oder nicht), Schwierigkeiten bei der Beschaffung des Materials, Betriebsstörungen, Feuer, oder Unfälle die außerhalb des Einflusses des Unternehmens liegen. Sollte zu einem dieser Fällen kommen, das Unternehmen behaltet sich das Recht vor Verträge oder deren Teile zu stornieren, ohne dabei Haftung für jegliche Verluste oder Schaden zu übernehmen.

11 ALLGEMEINES

Alle Parteien sind mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und sollte eine der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise im Rahmen des Unfair Contract Act 1977 unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der Bestimmung(en) bzw. des Vertrages im Übrigen nicht.

12 SONSTIGES

12.1 Jede Bezugnahme in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf Bestimmung eines Gesetzes gilt als Bezugnahme auf diese Bestimmung in der geänderten Fassung, nachgestellt oder zum fraglichen Zeitpunkt erweiterte Fassung

12.2 Die Überschriften in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur für Zweckmäßigkeit gemeint und stellen keine Auswirkung auf die Interpretation dar.

12.3 Sollte das Unternehmen der Ausübung oder der Durchsetzung der in diesem Vertrag übertragenen Rechte nicht nachkommen, so kann dies nicht als Verzicht auf diese Rechte angesehen werden noch soll es bewirken, dass die Ausübung oder Durchsetzung eines solchen Rechtes zu irgendeinem Zeitpunkt untersagt wird

13 GERICHTSSTAND

Für das Vertragsverhältnis gilt ausschießlich das englische Recht und alle Parteien sind damit einverstanden.